Häufige Fragen zum Instrumentalunterricht:

Grundsätzlich können Kinder den Musikunterricht frühestens ab 4 Jahren besuchen. Die Probestunde ist die ideale Möglichkeit, um festzustellen, ob das Kind für den Instrumentalunterricht schon weit genug ist oder ob man mit dem Unterrichtsbeginn noch etwas warten sollte.

Unser Instrumentalunterricht setzt kein bestimmtes Alter und keine musikalischen Vorkenntnisse voraus. Wir freuen uns über jeden Erwachsenen, der noch im erwachsenen Alter den Entschluss gefasst hat, ein Instrument erlernen zu wollen. Motivation und Neugierde sind für unsere Schüler der wichtigste Motor auf dem Weg zu musikalischen Erfolgen.

Regelmäßiges Üben zu Hause ist fester Bestandteil des Instrumentalunterrichts und wichtig, um kontinuierlich Fortschritte zu erzielen. Deswegen empfehlen wir die Anschaffung eines Instruments. Es gibt die Möglichkeit Instrumente erstmal zu mieten (ab 15€ pro Monat) oder gleich zu kaufen. Wir haben zahlreiche Partner, wo unsere Schüler Sonderkonditionen erhalten. Sprechen Sie uns einfach an. Dann helfen wir Ihnen auch bei der Anschaffung eines Instruments gerne weiter. 

Es ist nicht so wichtig wie lange man übt, sondern wie regelmäßig. Zu Beginn reichen 10 bis 15 Minuten pro Tag vollkommen aus. Langfristig kann man sich in der Dauer steigern. Dennoch sollte sich jeder Schüler erreichbare Ziele setzen.

Wir bieten eine kurze Mindestvertragslaufzeit von 6 Monaten an.

Neben dem Unterrichtsvertag haben wir auch die 10er Karte im Angebot. Die 10er Karte ermöglicht es dem Schüler seine Unterrichtstermine flexibel von Woche zu Woche zu vereinbaren. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an erwachsene Schüler, die Flexibilität benötigen und denen es aus beruflichen nicht möglich ist, regelmäßigen Unterricht jede Woche zur gleichen Uhrzeit zu nehmen. Bei der 10er Karte gibt es keinen festen Unterrichtstermin, d. h. man muss sich bei der Terminvereinbarung nach den noch verfügbaren Terminen richten. Der Vorteil des Unterrichtsvertrags liegt also darin, dass für den Schüler seine gewünschte, wöchentliche Unterrichtszeit für ihn reserviert bleibt. Dadurch wird Regelmäßigkeit erreicht, die wichtig ist, um schnelle Fortschritte zu erzielen. Aus diesem Grund empfehlen wir generell den regelmäßigen Unterricht mit einem Unterrichtsvertrag.

Ja. Die ersten vier Unterrichtseinheiten umfassen die Probezeit. Während dieser Zeit kann der Unterrichtsvertrag jederzeit zum Ende der Probezeit gekündigt werden. So können Sie bzw. Ihr Kind den Instrumentalunterricht über einen überschaubaren Zeitraum ausprobieren, ohne sich länger binden zu müssen.

Notenlesen ist keine Voraussetzung, um unseren Instrumentalunterricht zu besuchen und Sie können das Notenlesen von Grund auf in Ihren Musikstunden bei uns erlernen. Den jüngeren Pianisten vermitteln wir das Notensystem auf spielerische Weise anhand von Musik- und Tiergeschichten. Die Kinder müssen also auch noch keine Buchstaben kennen, um das Notenlesen bei uns zu erlernen.

Ja. An unserem Musikinstitut werden regelmäßig Schülerkonzerte veranstaltet. Hier können die Schüler ihren Freunden und ihrer Familie (freiwillig) zeigen, was sie können und was sie in ihren Musikstunden Neues gelernt haben. Die Schüler erhalten dadurch frische Motivation, anhaltende Freude und ein gesteigertes Selbstbewusstsein.

Wir bieten grundsätzlich nur Einzelunterricht an, damit unsere Dozenten sich individuell auf jeden Schüler einstellen können. Dadurch werden beim Schüler schneller Fortschritte erzielt als im Gruppenunterricht.

Unsere Dozenten nutzen Unterrichtsliteratur, die sich im Laufe der letzten Jahrzehnte bewährt haben. Nach dem Erlernen der Grundlagen steht die klassische Musikliteratur im klassischen Instrumentalunterricht und das Erlernen des Improvisierens im Jazz-Instrumentalunterricht im Vordergrund. Eigene musikalische Wunschstücke von unseren Schülern sind jederzeit willkommen.

Ja. An unserem Musikinstitut wird Samstags ganztags und unter der Woche bis 21:00 Uhr unterrichtet.

Bei Abschluss eines Unterrichtsvertrags wird einvernehmlich mit dem jeweiligen Dozenten ein wöchentlicher Unterrichtstermin vereinbart, den wir für den Schüler anschließend fest reservieren. So gewinnt der Schüler Regelmäßigkeit; eine wichtige Voraussetzung für kontinuierlichen Fortschritt.

Die Dauer des Zeitraums vom Unterrichtsbeginn bis zu dem Zeitpunkt, wo sich erst musikalische Erfolge einstellen, ist stark davon abhängig wie regelmäßig der Instrumentalunterricht besucht und wie regelmäßig geübt wird. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass man normalerweise ein halbes bis ganzes Jahr braucht, um erste Musikstücke vortragsreif vorspielen zu können. Die Teilnahme an den Schülerkonzerten erfolgt normalerweise nach einem Jahr Unterricht. Wie in allen Bereichen gibt es immer die Möglichkeit sich weiter zu verbessern. Ausgelernt hat man nie und man kann immer noch weitere Fortschritte erzielen. Das Wichtigste ist, dass man Freude daran gewinnt, sich musikalisch zu entwickeln, denn dann stellen sich die musikalischen Erfolge mit der Zeit von selbst ein.

Dies wird von unseren Dozenten unterschiedlich gehandhabt. Daher sollte diese Frage am besten direkt mit dem Dozenten geklärt werden. Die Unterrichtsatmosphäre verändert sich durch die Anwesenheit eines Elternteils stark. Das kann auch negative Auswirkung haben, wenn sich Kinder dadurch leicht ablenken lassen. Auf der anderen Seite ist es vorteilhaft, wenn die Eltern den im Instrumentalunterricht aufgenommenen Unterrichtsstoff zu Hause mit den Kindern wiederholen können. Auf lange Sicht möchten wir die Kinder jedoch ohnehin an das eigenständige, selbständige Üben heranführen, ohne auf die Hilfe der Eltern angewiesen zu sein.

Bestehen bei Ihnen noch ungeklärte Fragen zum Instrumentalunterricht in unserem Musikinstitut? Kontaktieren Sie uns gerne.

Wir beantworten Ihre Fragen schnellstmöglich. Sie können das nachfolgende Kontaktformular nutzen oder uns unter der Telefonnummer 089 30 64 33 37 anrufen. Wir freuen uns über jede Anfrage.

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Um Ihr Nutzererlebnis auf unserer Webseite zu verbessern, nutzen wir Cookies. Datenschutz